Nette Ecke

NICE CORNER

 

Dear residents, and friends of Neukölln,

 

In 2019 "Neat Corner" went into its second year! Anyone and everyone was invited to take part in our creative and free program at the bottom of the Kindl stairs in Flughafenkiez. Each month (from April- September) there was a Nette Ecke Day to counteract the anonymity of the big city, connect neighbors and bring joy into everyday life. Each event also had a different theme.

 

Together with other local communities in Neukölln, we designed, painted, planted, and played in the public spaces we are surrounded by, and most importantly created an atmosphere of fun and community with our neighbours.

press to zoom

press to zoom

Describe your image

press to zoom

press to zoom
1/11

The individual themes were as diverse as the actions themselves. There were workshops, festivals, “Music and Movement”, “Cooking” and “Urban Art”, but also “Games” and “Women's Voices”. Each theme lasted one month and became the focus of the actions.

 

Do you have any questions, suggestions, or do you want to participate directly? Feel free to write us a message at any time: nettecke@artistania.org or drop by and meet us on site.

 

The workshops are financed by the Flughafenstrasse district management as part of the “Neighborly Encounters around the Kindl Staircase” project fund for social, urban development - therefore, participation is free for all interested parties.

Music workshops

 

The music workshops strengthened skills relating to communication and mutual listening in a creative way. The first part of this workshop focused on collaboratively making musical instruments, such as shakers and different drums. Then the workshops dealt with rhythm, beatboxing and MC techniques. Depending on their desire and skill level, participants were invited to try out different instruments and learn how to play different rhythms together in a group. The results of the music workshops were presented as part of the first neighborhood festival in Spielstrasse Neckar- / Isarstrasse on Saturday, June 9th, 2018.

press to zoom

press to zoom

Describe your image

press to zoom

press to zoom
1/11

(Swipe down for German version)

Urban art workshops

 

The aim of the urban art workshops was to work with local children to create a friendly and open community space on the street Neckar-/Isarstraße in order to transform it into a pleasant place which can be used as a space to play and meet.

 

In the workshops, the children and young people use creative forms of expression through various techniques and means to transform the space. Through this process they deal with topics such as responsibility in public spaces, respectful treatment of neighbors, environmental issues, etc. 

 

Teamwork and the joint exploration of various topics play an essential role. This series of workshops was a continuation of a few existing projects ("Creating my world together", "This is a wall" ...). Involvement of artists from the neighborhood (e.g. raubdruckerin) and the presentation of innovative street art techniques are intended to draw attention to the wide range of urban art.

Open space workshops

 

These workshops were intended to be planned by the local community/or any partner organisations in response to the wishes of the children and young people. They were left with the intention of thematic openness in order to allow spontaneity of the moment.

Liebe Neuköllner und Freunde Neuköllns,

2019 ging das Projekt „Nette Ecke“ ins zweite Jahr! Ob Jung, ob Alt, Klein oder Groß, Dick und Dünn: alle waren herzlich eingeladen an unserem kreativen und kostenlosen Programm unten an der Kindl-Treppe im Flughafenkiez teilzunehmen. In Jahr 2019 standen die Nette Ecke Aktionen jeden Monat unter einem anderen Motto und es gab von April bis September monatlich einen Nette Ecke Tag, um der Anonymität der Großstadt entgegenwirken, Nachbar*innen verbinden und Freude in den Alltag zu bringen.

Gemeinsam mit anderen Projekten aus der Nachbarschaft wurden gemeinsam mit unseren Nachbar*innen gemeinschaftlich den öffentlichen Raum in unserem Kiez gestalten, bepflanzt, bemalt, bespielt und vor allem belebt.

 

Die einzelnen Themen waren dabei so vielfältig, wie die Aktionen selbst: Es gab Workshops, Feste, „Musik und Bewegung“, „Kochen“ und „Urbane Kunst“, aber auch „Spiele“ und „Frauenstimmen“ , die jeweils einen Monat lang den Fokus der Aktionen ausmachten.

 

Habt ihr Fragen, Anregungen oder wollt direkt mitmachen? Schreibt uns gerne jederzeit eine Nachricht an: netteecke@artistania.org oder schaut vorbei und trefft uns vor Ort.

Die Workshops werden durch das Quartiersmanagement Flughafenstraße im Rahmen des Projekts „Nachbarschaftliche Begegnung rund um die Kindl-Treppe“ aus den Projektfondsmitteln des Städtebauförderprogramms Soziale Stadt finanziert – daher ist eine Teilnahme für alle Interessierte kostenlos.

Musik-Workshops

 

Die Musik-Workshops sollen auf eine kreative Art und Weise Kompetenzen rund um Kommunikation und gegenseitiges Zuhören stärken. Der erste Schwerpunkt dieser Workshopreihe liegt auf dem gemeinsamen Bau von Musikinstrumenten, wie Shakern und unterschiedlichen Trommeln. Ein weiterer Teil der Workshops wird sich mit Rhythmus, Beatboxing und MC-Techniken beschäftigen. Je nach Wunsch und Niveau werden die Teilnehmer*innen verschiedene Instrumente ausprobieren und lernen, wie sie zusammen in einer Gruppe unterschiedliche Rhythmen spielen können. Die Ergebnisse der Musik-Workshops wurden im Rahmen des ersten Nachbarschaftsfestes in der Spielstraße Neckar-/Isarstraße am Samstag, 9. Juni 2018 präsentiert.

Urbane Kunst-Workshops

 

Die Urbane Kunst-Workshops haben zum Ziel, gemeinsam mit den Kindern einen freundlichen und offenen Straßenfreiraum zu gestalten, sodass die Spielstraße Neckar-/Isarstraße ein angenehmer Begegnungsort wird.In den Workshops beschäftigen sich die Kinder und Jugendlichen mit kreativen Ausdrucksweisen durch verschiedene Techniken und Mittel. Dabei setzen sie sich mit Themen wie Verantwortung im öffentlichen Raum, respektvoller Umgang mit den Nachbar*innen, Umweltfragen etc. auseinander. Teamwork und die gemeinsame Ausarbeitung verschiedener Themen spielen eine wesentliche Rolle. Diese Workshopreihe soll die Kontinuität der schon vorhandenen Projekte („Meine Welt-Gemeinsam gestalten“, „Das ist eine Wand“…) fortsetzen. Die Einbindung von Künstler*innen aus dem Kiez (z.B. raubdruckerin) und die Präsentation von innovativen Street Art-Techniken sollen auf die Bandbreite der urbanen Kunst aufmerksam machen.

 

Open Space-Workshops

 

Die Ausrichtung der Workshops soll es ermöglichen, thematische Offenheit zuzulassen, damit auf die Wünsche der Kinder und Jugendlichen eingegangen werden kann. Darüber hinaus können hier die Kooperationspartner*innen und verschiedene Akteur*innen des Flughafenkiezes und Rollbergkiezes weitere Workshops vorschlagen und umsetzen.